Abschlussarbeiten

Sie suchen eine Abschlussarbeit (Bachelor/Master/Diplom/Examen) oder ein Promotionsthema?

Wir bieten die Mitarbeit bei internationalen Kollaborationen an, die modernste Forschung an außergewöhnlichen Standorten betreiben. Zu den Arbeitsgebieten der Astroteilchengruppe bieten sich Themen mit den unterschiedlichen Schwerpunkten Phänomenologie, Daten-Analyse, Software- und Hardware-Entwicklung an.

Nachfolgend sind einige Schwerpunkte und mögliche Themen genannt, die aber auch dem aktuellen Zeitpunkt sowie den Vorlieben und Fähigkeiten der KandidatInnen angepasst werden sollten. Weitere Informationen geben wir, die Mitarbeiter der Arbeitsgruppe und insbesondere die aufgeführten Ansprechpartner, gerne bei einem persönlichen Gespräch. Oder schlendern Sie einfach über unseren Gang (F.11) und lassen sich beim Stöbern von den Postern ansprechen...

Hinweis für Bachelorstudenten: Für eine Bachelorarbeit gilt entsprechend der kurzen Dauer noch mehr, dass das konkrete Thema stark vom Zeitpunkt der Aufnahme abhängt. Im Gespräch mit den genannten Ansprechpartnern kann zu den unten aufgeführten Themen eine Bachelorarbeit konkretisiert werden.

Zur Orientierung sind hier die entsprechenden Folien der Bacheloreinführung vom 7. Okt. 2010 gegeben: IceCube sowie Auger / CBM / PP.

 

      1. Pierre Auger Observatorium

        Analyse der Daten bei höchsten Energien bezüglich:

        • Herkunft
        • Propagation
        • Photonen-Beitrag
        • Neutrino-Nachweis


        Entwicklung und Aufbau von erweiterten Fluoreszenz-Teleskopen:

        • Entwicklung vom Rekonstruktionsmethoden zur Energie- und Massenbestimmung
        • Analyse der Energie- und Massenzusammensetzung (auch unter Verwendung von Entfaltungsmethoden)


        Entwicklung und Aufbau eines 20 km²- Antennenarrays zur Radiodetektion von Luftschauern bei Auger und damit Erweiterung von Auger zum super-hybrid Experiment:

        • Integration der Datennahme
        • Rekonstruktion und Analyse erster Daten
        • Verifikation des Simulationsmodells


        Ansprechpartner: Prof. Dr. Karl-Heinz Kampert, Dr. Julian Rautenberg

      2. IceCube Experiment

        • Analyse von IceCube Daten im Hinblick auf ultrahochenergetische Neutrinos
        • IceCube Datenanalyse im Hinblick auf direkten SUSY-Teilchen-Nachweis
        • Sensorentwicklung und -kalibration für den Nachweis von hochenergetischen Neutrinos mittels akustischer Signale und Wellen zur Erweiterung von IceCube
        • Nachweis von Luftschauern ausgelöst durch hochenergetische kosmische Strahlung mit IceCube und Radioantennen über den Geosynchrotron-Effekt


        Ansprechpartner: Prof. Dr. Klaus Helbing

      3. CBM

        • Entwicklung und Aufbau eines Prototypen des CBM-RICH Detektors und Testmessungen,
        • Simulation des CBM-RICH Detektors insbesondere Einfluss der PMT-Kamera Charakteristika auf die Elektron/Hadron Separation


        Ansprechpartner: Prof. Dr. Karl-Heinz Kampert, Dr. Christian Pauly, Dr. Julian Rautenberg

      4. Lopes

        • Rekonstruktion und Nachweiseffizienz von Luftschauern mittels Radiosignalen bei Energien von 100 PeV
          Verifikation des Simulationsmodells von Radiosignalen anhand der Daten

        Ansprechpartner: Prof. Dr. Karl-Heinz Kampert, Dr. Julian Rautenberg

      Suche

      Kontakt

      Bergische Universität Wuppertal
      Fakultät für Mathematik und Naturwissenschaften

      Astroteilchenphysik

      Prof. Dr. K.-H. Kampert,
      Prof. Dr. K. Helbing

      Sekretariat

      Ingrid Schaarwächter

      Raum F.11.14
      Gaußstr. 20
      D-42119 Wuppertal

      Telefon:  +49 (0)202 439-2640
      Fax:
              +49 (0)202 439-2662

      schaarw{at}uni-wuppertal.de

      Aktuelles

      • Internationales Abkommen zum Pierre Auger Observatorium
         Das Pierre-Auger-Observatorium, an dem  die Bergische Universität seit 2003 maßgebend...[mehr]